info@cuxbaskets.de

WIR SIND DER NORDEN

23.10.2020 – Die Baskets reisen ersatzgeschwächt nach Bramsche

„Red Devils Bramsche“ heißt der nächste Gegner der Cuxhaven Baskets.

Nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen Aschersleben tritt das Team von Dennis Tiedemann am Samstag bei den „Roten Teufeln“ an und hofft darauf, die bisher durchwachsene Saisonbilanz (zwei Siege – zwei Niederlagen) zu verbessern.

Das gegnerische Team aus der Nähe von Osnabrück musste am vergangenen Wochenende eine empfindliche 63 : 113 Niederlage beim hohen Meisterschaftsfavoriten und bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten Wolmirstedt hinnehmen und brennt vor eigenem Publikum auf Wiedergutmachung.

Das Spiel der Red Devils ist ganz auf den Center Roberts Dembskis und den Power Forward Quin Cooper zugeschnitten. Die beiden Hünen (206 und 197 cm) sowie Jan Philipp Seitz erzielen oft die Hälfte der Bramscher Punkte.

Dazu kommt, dass mit dem Slowenen Milorad Sedlarević am vergangenen Wochenende noch ein spektakulärer Neuzugang verpflichtet werden konnte. Von ihm erhofft sich Headcoach Reiner Frontzeck, dass er die große Lücke schließen kann, die durch die schwere Verletzung von Neuzugang Christian Fischer – einem weiteren Bramscher Leistungsträger – entstanden ist.

Die Baskets müssen in Bramsche vermutlich mit Menno Möller, Piet Niehus und Kapitän Deon McDuffie gleich auf drei verletzte Aufbauspieler verzichten. In den Trainingseinheiten der vergangenen Woche wurden die Spielsysteme angepasst, um die schmerzhaften Ausfälle möglichst zu kompensieren.

Trotz der widrigen Umstände geht Trainer Dennis Tiedemann zuversichtlich in die Begegnung.
Sein Statement: „Bramsche ist ein junges Team die mit Quin Cooper und Jan Philipp Seitz zwei Spieler haben, auf die man achten muss. Cooper ist ein schneller Schütze von außen und Seitz ist sehr ballgewandt. Meine Videoanalyse des Bramscher Spiels gegen Wolmirstedt hat ergeben, dass die Mannschaft insgesamt sehr „wild“ spielt und sich in ihren zwei bevorzugten Systemen immer wieder „verspielt“. Unter dem Strich müssen wir sehr konzentriert sein und dürfen das Team keineswegs unterschätzen. Sie spielen zuhause und treten sicherlich hoch motiviert auf.“

21.10.2020 – Die erste Heimniederlage nach über einem Jahr …

…mussten die Baskets am vergangenen Samstag in der Rundturnhalle hinnehmen. Gegen die Aschersleben Tigers aus Sachsen-Anhalt musste sich das Team von Trainer Dennis Tiedemann nach einer durchweg engen Begegnung mit 62 : 69 geschlagen geben.

Beim dritten Heimspiel der Regionalliga-Saison 2020/2021 war die Rundturnhalle zum dritten Mal restlos ausverkauft. Viele Fans konnten keine Karte mehr ergattern und mussten enttäuscht den Heimweg antreten. Aufgrund der Corona-Beschränkungen steht derzeit nur etwa ein Drittel der Plätze zur Verfügung. Dennoch unterstützten ca. 250 Zuschauer unser Team.

Ihre begeisterten Anfeuerungsrufe nutzten jedoch am Ende nichts. Die Baskets gingen ersatzgeschwächt in die Begegnung. Menno Möller fehlte verletzungsbedingt von Anfang an und auch die beiden Pointguards Deon McDuffie und Piet Niehus waren gesundheitlich angeschlagen.

Die Baskets starteten mit ihrem Kapitän Deon McDuffie, den Oldies Andreas Hasenkamm, Lukas Dawidowski und Eddie Seward sowie mit Bryan Ejumeta in die Partie und übernahmen schnell eine niedrige Führung. Nach Ende des ersten Viertels hieß es 17 : 15 für die Hausherren und genauso knapp wurden nach 20 Minuten die Seiten gewechselt. Die Baskets führten zu diesem Zeitpunkt mit 32 : 29.

Im dritten Durchgang wendete sich das Blatt und Aschersleben ging mit einem 51:47 Vorsprung in den Schlussabschnitt. Die Baskets konnten den knappen Rückstand zwar immer wieder verkürzen, aber Aschersleben konterte stets postwendend und gewann die Partie letztlich verdient mit 69 : 63.

Erfolgreichster Punktesammler bei den Baskets war einmal mehr Deon McDuffie, der in knapp 15 Minuten Einsatzzeit 23 Punkte erzielte. Leider musste er das Feld im dritten Viertel nach dem zweiten technischen Foul verlassen. „Mund abwischen und konzentriert weiterarbeiten“ – dieses kurze Fazit zog Dennis Tiedemann nach der Begegnung.

Nach zwei Siegen und jetzt zwei Niederlagen nach den ersten vier Spielen rangieren die Baskets jetzt in der Tabellenmitte und werden versuchen, diese Position am nächsten Sonnabend beim Auswärtsspiel bei den Red Devils aus Bramsche zu verbessern.

Die Baskets setzten folgende Spieler ein: Deon McDuffie (23 Punkte), Jermaine Mellis (10), Lukas Dawidowski (10), Darron McDuffie (8), Andreas Hasenkamm (6), Eddie Seward (4), Bryan Ejumeta (2), Piet Niehus (0) und Jannes Koeppen (0). Ali Vocaj, Hannes Ebs und Marvin Schomburg kamen nicht zum Einsatz.

05.10.2020 – Das zweite Heimspiel der Saison liegt hinter den Baskets – überzeugender Sieg gegen die TSG Bergedorf und trotz Corona tolle Zuschauerzahlen

Die Baskets bestritten am Samstag ihr zweites Heimspiel der noch jungen Regionalliga-Saison 2020/2021 und besiegten das Team der TSG Bergedorf in einem streckenweise begeisternden Spiel mit 121 : 75.

Erfolgreichste Punktesammler waren dabei Piet Niehus mit 22 Punkten, Jermaine Mellis und Bryan Ejumeta (je 20) und Lukas Dawidowski (16). Damit sind die Baskets inzwischen in eigener Halle seit fast einem Jahr ungeschlagen.

Die CORONA-Krise stellte uns vor der Saison vor die Aufgabe, trotz strenger Auflagen der Behörden möglichst vielen Zuschauern einen Besuch unserer Heimspiele zu ermöglichen. Das ist uns dank eines überzeugenden und mit dem Landkreis Cuxhaven abgestimmten Hygienekonzeptes gelungen. Obwohl aufgrund der Abstandsregelungen in dieser Saison nicht einmal die Hälfte der Plätze in der Rundturnhalle zur Verfügung stehen, verfolgten am Samstag rund 230 Zuschauer die Begegnung. Zu den Inhabern von Dauerkarten und Vertretern unserer Werbepartner konnten noch eine begrenzte Anzahl an Tagestickets an den Mann bzw. die Frau gebracht werden. Damit war die Halle bereits am Mittag des Spieltages komplett ausverkauft.

Weitere Details zum Spiel am Samstag könnt ihr übrigens der heutigen Ausgabe der Cuxhavener Nachrichten entnehmen

02.10.2020 – Wiedergutmachung ist angesagt

Ein überzeugender Heimsieg gegen den ASC 46 Göttingen und eine bittere Auswärtsniederlage bei den temps Shooters in Neustadt.

So lautet die bisherige durchwachsene Bilanz der Cuxhaven BASKETS in der noch jungen Regionalliga-Saison 2020/2021.

Das Team um Trainer Dennis Tiedemann hat in den Trainingseinheiten dieser Woche die vermeidbare Niederlage intensiv aufgearbeitet und die Gründe dafür analysiert. Besonders in der Defense sind Defizite aufgedeckt worden, die in den kommenden Begegnungen abgestellt werden sollen.

Außerdem wurde vom Trainerteam das Bewusstsein eingefordert, dass die BASKETS ein Team sind und nicht aus nur aus Einzelakteuren bestehen.

Die Mannschaft will den Fans in der Rundturnhalle gegen die TSG Bergedorf eine tolle Partie bieten und sich damit zum einen beim „sechsten Mann“ zu entschuldigen und zum anderen das angeschlagene Selbstvertrauen wieder herzustellen…

Mit der TSG Bergedorf kommt der derzeitige Tabellenletzte nach Cuxhaven. Die Hamburger stehen nach Niederlagen in Wolfenbüttel und zuhause gegen den Wolmirstedt bereits jetzt mit dem Rücken zur Wand. Trainer Björn Fock sieht jedoch den Klassenerhalt als wichtigstes Saisonziel. Er hat zur neuen Spielzeit eine junge Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von nur 23,5 Jahren aufgebaut, Dabei setzt er insbesondere auf den eigenen Nachwuchs. Dreh- und Angelpunkt sind die Routiniers Stefan Röhrl und Aleksandar Postic.

Die BASKETS können nach jetzigem Stand in Bestbesetzung antreten. Auch der in Neustadt berufsbedingt verhinderte Lukas Dawidowski wird dem Team wieder zur Verfügung stehen.

Für die Begegnung gibt es noch einige wenige Eintrittskarten. Sie können am Morgen des Spieltages zwischen 9 und 12 Uhr in der Rundturnhalle erworben werden.

29.09.2020 – Die Baskets verlieren auswärts in Neustadt

Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Göttingen reisten die Baskets am vergangenen Samstag ziemlich optimistisch zu ihrem ersten Auswärtsspiel in Neustadt am Rübenberge. Gegen die dortigen „temps Shooters“ sollte eigentlich der zweite Sieg im zweiten Spiel eingefahren werden.

Neustadt hatte die erste Begegnung beim hohen Meisterschaftsfavoriten Wolmirstedt mit 65 : 100 verloren. Dem Team von Dennis Tiedemann war durchaus bewusst, dass ein angeschlagener Gegner besonders gefährlich sein kann und nicht auf die leichte Schulter genommen werden darf.
Die Baskets mussten auf den beruflich verhinderten Lukas Dawidowski verzichten und gingen daher etwas ersatzgeschwächt in die Partie.

Das Spiel begann dann von beiden Seiten sehr zerfahren. Die Baskets führten schnell mit 6 : 3 und mussten dann innerhalb weniger Minuten einem 6 : 12 Rückstand hinterherlaufen. Zum Ende des ersten Viertels führten die Gastgeber deutlich aber nicht uneinholbar mit 29 : 24 Punkten.

Wie erwartet setzten insbesondere die Neustädter Routiniers Rishi Kakad und Dyon Doekhi Akzente. Die beiden wurden von der Cuxhavener Defense während der gesamten Begegnung nicht in den Griff bekommen und erzielten zusammen insgesamt 56 der Neustädter Punkte.

Im zweiten Viertel blieb die Begegnung umkämpft. Trotzdem setzte sich Neustadt weiter ab und führte zur Halbzeit mit 46 : 38. In dieser Phase war es immer wieder Jermaine Mellis der die Baskets mit tollen Aktionen im Spiel hielt und dafür sorgte, dass die Baskets vor dem Schlussviertel „nur“ mit 60 : 65 im Rückstand lagen. Als dann 8 Minuten vor Schluss Mellis gar zum 67 : 67 ausgleichen konnte, keimte auf der Cuxhavener Bank die Hoffnung auf, die Begegnung noch drehen zu können.

Der Trainer der Shooters nahm eine Auszeit und danach war für die Baskets nichts mehr zu gewinnen. 11 Punkte in Folge brachten Cuxhaven endgültig auf die Verliererstrasse. Dem Team war jetzt deutlich anzumerken, dass es sich aufgegeben hatten. So stand dann am Ende eine bittere 76 : 93 Niederlage zu Buche.

Doch nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

Am nächsten Samstag wollen die Baskets in der heimischen Rundturnhalle gegen die TSG Bergedorf wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel einfahren.

Für die Baskets spielten:
Deon McDuffie (10 Punkte), Menno Möller (3), Andreas Hasenkamm (8), Jermaine Mellis (26), Ali Vocaj, Hannes Ebs, Piet Niehus (8), Darron McDuffie (14), Jannes Koeppen, Bryan Ejumeta (3) und Eddie Seward (4)

Übrigens: Für die Begegnung gegen Bergedorf gibt es noch eine geringe Anzahl Restkarten. Sie können am Samstagvormittag zwischen 9 und 12 Uhr in der Rundturnhalle erworben werden. Ob an der Abendkasse noch Tickets zur Verfügung stehen werden, ist fraglich.

25.09.2020 – Erstes Auswärtsspiel: Cuxhaven zu Gast bei den temps Shooters

Eine Woche nach dem überzeugenden Heimsieg gegen den ASV Göttingen reisen die Cuxhaven Baskets am morgigen Sonnabend zu ihrer ersten Auswärtsbegegnung.

Bei den TSV Neustadt temps Shooters soll der zweite Sieg im zweiten Spiel der noch jungen Regionalliga-Saison eingefahren werden.

Das Team aus der Region Hannover musste am ersten Spieltag eine deutliche 65 : 100 Niederlage beim hohen Meisterschaftsfavoriten SBB Baskets Wolmirstedt hinnehmen und wird bestimmt darauf brennen, diese Scharte gegen den Aufsteiger aus Cuxhaven auszuwetzen.

Trainer Dennis Tiedemann kann aus dem Vollen schöpfen und in Neustadt mit allen Akteuren antreten die auch gegen Göttingen dabei waren.
Die Shooters und ihr Headcoach Lars Buss haben zur neuen Saison um ihre routinierten Aufbauspieler Dyon Doekhi und Rishi Kakad eine sehr junge Mannschaft aufgebaut, die vor allem von der Dynamik leben will.

Dennoch wird das Ziel der Shooters, wie schon im vergangenen Jahr, der frühzeitige Klassenerhalt sein. Neustadts Manager Jan Gebauer über sein Team „Der Kader wurde nicht nur wegen des kleineren Etats verjüngt, sondern weil wir weiter an unsere Philospohie glauben und mit dem Trainerduo Buss / Benkelberg zwei Coaches haben, die richtig Bock haben, mit vielen jungen hungrigen Spielern zu arbeiten“.

Gefährlichster Angreifer in Wolmirstedt war mit 13 erzielten Punkten und dem guten Effektivitätswert von 17 der 208 cm große Center Robert Winston Hill JR. Ihn zu kontrollieren wird eine Kernaufgabe der Cuxhavener Defense sein.

21.09.2020 – Bobrink Carstream Cuxhaven erweitert das Engagement bei den Cuxhaven Baskets

Seit letzter Saison begleitet die Firma Bobrink Carstream uns Baskets bei jedem Heimspiel auf der Brust der Basketsspieler.

„Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Zusammenarbeit, wollen auch die Umstrukturierung der Jugendarbeit unterstützen – darum haben wir uns entschieden die Zusammenarbeit um eine weitere Saison zu verlängern und den Rahmen noch etwas zu erweitern“ so Katja Grieb, Verkaufsleiterin, die auch der Mannschaftspräsentation am 16.09.2020 am havenhostel cuxhaven gemeinsam mit vielen Fans beiwohnte.

„Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Bobrink Carstream Cuxhaven, besonders auf weitere gemeinsame Aktionen, damit wir auch weiterhin spannenden Basketball in Cuxhaven realisieren können“ verrät Holger Junghans GF der Baskets.

19.09.2020 – Wir als Cuxhaven Baskets unterstützen nicht nur die Jüngeren. Wir setzen uns auch für junge Start-Ups ein, die auf dem Markt Fuß fassen wollen.

Daher ist es uns eine Freude mitteilen zu dürfen, dass die Ketofabrik der erste Sponsor auf unseren Warm-Up- Shirts für die neue Saison wird.

Wie das zustande kam? Durch viele Connections und viele Gespräche. Doch wer verbirgt sich hinter der Ketofabrik?

Das sind drei junge Kerle, nämlich Dusan, Nicola und Slobo. Sie lernten sich während ihres Studiums an der Fachhochschule Salzburg kennen. Das war der Startschuss der KETOFABRIK: aus Kommilitonen wurden Freunde und später Geschäftspartner.

Für sie ist Essen nicht nur Nahrungsaufnahme ist. Das Startup-Unternehmen aus Salzburg ist der Beweis: Zuckerarmes Naschen ist möglich und schmeckt sogar unglaublich gut! Mit ihren KETO on the go-Riegeln revolutioniert die KETOFABRIK den Schokogenuss für alle. Ganz nach dem Motto „mehr vom Leben, weniger Zucker“! Damit sind sie sogar bis zur österreichischen Version der Höhle der Löwen gegangen und haben mit einem Big Deal den Laden verlassen.

Seitdem findet man die Riegel der Jungs in österreichischen Supermärkten. Nun wollen sie auch in Deutschland den Markt erobern und starten mit dem Sponsoring der Cuxhaven Baskets.

Wer sich übrigens selber einmal von de n Riegeln überzeugen möchte, kann dies ab heute bei den Heimspielen in der Rundturnhalle. Denn dort werden wir die Riegel der Ketofabrik zum Verkauf anbieten.

Mehr zu den Jungs der Ketofabrik und viel Hintergrundwissen zur ketogenen Ernährung findet ihr auf
https://ketofabrik.com/

19.09.2020 – Jetzt in die Zukunft investieren – 

so wollen wir die Jugendarbeit auf starke Beine stellen. Junge Talente sichten und fördern damit wir in sportlicher Zukunft auf Eigengewächse bauen können.

Dabei wird uns diese Saison die Stadtsparkasse Cuxhaven mit ihrem Engagement unterstützen.

„ Wir sehen den Fortschritt in der Jugendarbeit der Baskets und freuen uns dazu beitragen zu können“ so Mathias Peters, Fachbereich Marketing der Stadtsparkasse Cuxhaven.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem weiteren starken regionalen Partner und blicken weiterhin noch positiver in die Zukunft.

17.09.2020 – Der Countdown läuft-…

Liebe Fans der Cuxhaven Baskets,

nur noch zwei Tage und es ist soweit: Mit der Begegnung gegen den ASC Göttingen starten wir in die Regionalligasaison 2021. Wir freuen uns auf alle, die am Samstag um 18.00 Uhr in die Rundturnhalle kommen, um unser Team zu unterstützen.

CORONA zwingt uns, die Besucher schon im Vorwege auf einige wichtige Dinge hinzuweisen:

Eigene Getränke dürfen nicht mit in die Halle gebracht werden. Das müssen wir aufgrund der geltenden Bestimmungen beim Einlass kontrollieren.

Alle Zuschauer haben mit den Dauer- bzw. Tageskarten einen festen Sitzplatz zugewiesen bekommen. Bitte verbleiben Sie ausschließlich auf diesem Platz. Das ist eine der Vorgaben die zur Genehmigung unseres Spiels geführt haben.

Bitte suchen Sie Ihren Sitzplatz unmittelbar nach Betreten der Halle auf und verlassen Sie ihn nur in der Halbzeitpause oder um die Toiletten aufzusuchen.
In der Halle besteht absolute Maskenpflicht. Diese gilt nicht, solange Sie auf Ihrem Platz sitzen. Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Maske Mund und Nase bedeckt.

Nach dem Spiel verlassen Sie bitte sofort die Halle. Ein „Abklatschen “ mit der Mannschaft – wie wir es gewohnt sind und liebgewonnen haben – ist in dieser Saison nicht zugelassen.

Ein Betreten des Innenraums (Spielfeldebene) ist Besuchern mit Karten für die Tribüne nicht gestattet.

Das Betreten des Parketts ist ausschließlich den Spielern, den Schiedsrichtern und den Wischern erlaubt.

Den Anordnungen der eingesetzten Hygienebeauftragten ist unbedingt Folge zu leisten. Verstöße gefährden die Durchführung weiterer Spiele. Wenn wir uns alle daran halten, werden wir ein tolles Basketballspiel erleben.

13.09.2020 – Auch CUXLINER steht weiterhin zu den Cuxhaven Baskets

Trotz der Turbulenzen durch die Corona Pandemie bekennt sich auch die Firma CUXLINER zu einer Weiterführung der Partnerschaft mit den Cuxhaven Baskets. Das ist das erfreuliche Ergebnis von informativen Gesprächen zwischen den Geschäftsführern Sven Hegner (Cuxliner) und Holger Junghans (Baskets). Sven Hegner bekräftigte den Entschluss auch weiterhin den Spielbetrieb der Baskets zu unterstützen.

Die Firma CUXLINER ist eine feste Größe im Stadtbild Cuxhavens. Die roten Busse sind auffällig und auch bei den Gegnern der Cuxhaven Baskets bekannt. Viele Auswärtsfahrten wurden in der Vergangenheit mit dem Cuxliner Team bestritten und so auch die Stadt Cuxhaven vertreten. Doch hinter CUXLINER steckt nicht nur ein renommiertes Busunternehmen das Nah- und auch Fernreisen anbietet.

Ein wesentlicher Zweig des Betriebes ist die Kfz-Werkstatt „CUXLINER Service Point“. CUXLINER Service Point ist ein öffentlicher Kfz-Meisterbetrieb. Um nicht nur den eigenen Fahrzeugparkpflegen und warten zu können, sondern auch Ihren, hat die CUXLINER GmbH eine moderne Nutzfahrzeug & Pkw-Reparaturwerkstatt gebaut und in Betrieb genommen. Sie umfasst eine Waschhalle und drei Fahrzeugreparaturspuren und ist mit modernster Werkstattausrüstung ausgestattet. Auf verschiedenen Reparaturplätzen können sowohl Pkw als auch Lkw und Busse über mobile Hebeeinrichtungen angehoben werden, so dass eine schnelle Reparatur der Fahrzeuge auch von unten möglich ist. Eine durchgehende Fahrzeuggrube verfügt unter anderem über einen Bremsenprüfstand zur Durchführung von Sicherheitsprüfungen und Hauptuntersuchungen.

Leistungsschwerpunkte:
– Diagnose- und Servicearbeiten an Fahrzeugen aller Art und Fabrikate- Reifenservice und Einlagerung
– Klimaservice und Kältetechnik
– Sicherheitsprüfungen- DEKRA-Stützpunkt- Hauptuntersuchung- NEU: Fahrzeugpflege und –aufbereitung

Unser besonderer Tipp!
Verschenken Sie einen CUXLINER Service Point Gutschein über zum Beispiel eine Inspektion oder einen Ölwechsel.

13.09.2020 – Die BASKETS präsentieren das Team 2020/2021

Liebe Freunde und Förderer der Cuxhaven Baskets,

die Vorbereitungen für die Regionalliga-Saison 2020/2021 biegen auf die Zielgerade ein. Corona hat es uns nicht einfach gemacht; trotzdem startet in einer Woche in der Rundturnhalle die neue Spielzeit.

Mit der Begegnung gegen den ASC Göttingen werden wir in eine ungewöhnliche – aber hoffentlich trotzdem erfolgreiche – Saison gehen. Der Landkreis Cuxhaven hat inzwischen das von uns erarbeitete Hygienekonzept genehmigt und so werden wir unser erstes Heimspiel – wenn auch vor reduzierter Zuschauerzahl – durchführen können. Das Team „steht“; die letzten Spielerverpflichtungen wurden verkündet.

Wie im vergangenen Jahr wollen wir das Team im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung vorstellen und zwar am

Mittwoch den 16. September 2020 ab 18.30 Uhr am bzw. im „havenhostel“ Cuxhaven.

Bei diesem Event möchten wir unseren Sponsoren sehr gerne die Gelegenheit geben, sich den Fans mit einem Plakat, einem Stand oder auch einem kurzen Statement vorzustellen. Wenn Sie daran Interesse haben, setzen Sie sich bitte kurz mit uns in Verbindung. Wir würden uns freuen, wenn Sie – und sei es auch nur als Zuschauer – dabei sein können.

Es ist geplant, dass bei diesem Event auch die ersten Dauerkarten von ihren Inhabern in Empfang genommen werden können. Wer es nicht zur Mannschaftsvorstellung schafft: Auch ihr werdet natürlich eure Karten pünktlich vor dem ersten Spiel in euren Händen halten

12.09.2020 – Kooperation der Cuxhaven Baskets und der Eisbären Bremerhaven wird ausgebaut – Menno Möller erhält Lizenz für beide Teams

Die Cuxhaven Baskets melden eine Woche vor dem Saisonstart eine weitere Spielerverpflichtung: Der 20-jährige Menno Möller spielt in der kommenden Saison sowohl für die Cuxhaven Baskets in der 1. Regionalliga als auch die Eisbären Bremerhaven in der ProA. Als U21-Spieler ist diese Option per Sonderlizenz für Menno als Nachwuchsspieler möglich.

Menno Möller wurde vor 20 Jahren in Oldenburg geboren. Sein basketballerisches Talent wurde früh erkannt und mit noch nicht einmal 14 Jahren wurde er in den Kader der BSG Bremerhaven berufen. Dort machte der 187 cm große Shooting Guard bald auf sich aufmerksam, wurde mehrfach zu Sichtungslehrgängen eingeladen und steuerte in der letzten Saison in der 2. Regionalliga Herren 13,3 Punkte und 1,7 erfolgreiche Dreier pro Spiel für die BSG Bremerhaven bei.
Zuvor spielte Menno Möller im Nachwuchsteam der Eisbären Bremerhaven und hatte dort einen maßgeblichen Anteil am Verbleib in der NBBL – der U19 Nachwuchs Basketball-Bundesliga.

Folgerichtig wurde Möller dann in der vergangenen Saison in den Kader des PRO-A Teams der Eisbären berufen, wo er seine ersten sieben Einsätze auf dem Profi-Parkett feiern konnte.

Die Sonderlizenz im Rahmen der Kooperation für die klassentiefer spielenden Cuxhaven Baskets ist für Menno Möller nun der nächste wichtige Schritt, der erst durch den Wiederaufstieg der Cuxhaven Baskets in die 1. Regionalliga möglich wurde.

Menno und die beiden Kooperationspartner versprechen sich von der Spielzeit 2020/21 neben den nächsten Schritten und Einsätzen auf Profiniveau bei den Eisbären weitere wichtige Einsatzzeiten im Spielbetrieb der 1. Regionalliga – immerhin die 4. Spielklasse und damit höchste Amateurklasse Deutschlands. Menno wird auf den Positionen Point und Shooting Guard eingesetzt werden und so die nächsten Schritte in Richtung einer Führungsrolle und Verantwortung auf dem Spielfeld in Angriff nehmen.

Die Baskets-Fans dürfen sich auf einen jungen Spieler freuen, der in einem spannenden Team Akzente setzen wird.

10.09.2020 – NÖHMER Metallbau GmbH wird Partner der Baskets

Mit der Firma Nöhmer Metallbau GmbH hat sich ein weiteres ortsansässiges Unternehmen dafür entschieden, nicht nur die Cuxhaven Baskets in der 1. Regionalliga, sondern darüber hinaus auch die damit verbundene Jugendarbeit der Cuxhaven Baskets zu unterstützen.

„Wir haben uns entschlossen das Projekt Basketball in Cuxhaven zu fördern“, so teilte uns Bernd Beyer, Geschäftsführer der Nöhmer Metallbau GmbH aus Cuxhaven, zu unserer großen Freude jetzt mit.

Die Nöhmer Metallbau GmbH ist als Meisterbetrieb im Bereich Schlosserei sowie Stahl-und Metallbau in Cuxhaven und Umgebung tätig. Geländer, Handläufe, Treppen, Gitter, Fenster und Türen aus Aluminium, Brandschutzfenster und -türen aus Aluminium und Stahl, Montage und Wartung von Garagentoren, Automatiktüren und Feststellanlagen und vieles Andere gehören zum Angebotskatalog der Firma Nöhmer Metallbau GmbH.

Alles über unseren Partner erfahren Sie hier: www.noehmer-metallbau.de

Sicherlich kann auch eines Ihrer Projekte realisiert werden.

Wir freuen uns sehr, die Firma Nöhmer Metallbau in unserem Kreis begrüßen zu dürfen und bedanken uns für die zugesagte Unterstützung.

09.09.2020 – Bei den Cuxhaven BASKETS biegen die Vorbereitungen für die Regionalliga-Saison 2020/2021 auf die Zielgerade ein

Corona hat es den Verantwortlichen um Geschäftsführer Holger Junghans nicht einfach gemacht. Trotzdem startet in nicht einmal zwei Wochen in der Rundturnhalle die neue Spielzeit.

Mit der Begegnung gegen den ASV Göttingen werden die Baskets in eine ungewöhnliche – aber hoffentlich trotzdem erfolgreiche – Saison gehen. Der Landkreis Cuxhaven hat inzwischen das Hygienekonzept genehmigt und so wird das erste Heimspiel – wenn auch vor reduzierter Zuschauerzahl – durchgeführt werden können. Der Dauerkartenverkauf ist sehr gut angelaufen; Hinweise zum Erwerb der wenigen vorhandenen Tageskarten wird es in der kommenden Woche geben.

Das Team „steht“; über die vorerst letzten Spielerverpflichtungen informierten die Baskets jetzt in einer Pressemitteilung.

Marvin Schomburg wechselt von der BSG Bremerhaven zu den Cuxhaven Baskets. Der 178 cm große Schomburg spielte dort mit Lukas Dawidowski in einem Team und sammelte Erfahrungen in der Oberliga und der Bezirksoberliga. Der quirlige Guard wird von den Baskets als Backup auf den Positionen 1 und 2 eingesetzt werden.

Ebenfalls für die Positionen 1 und 2 ist Philipp Klecha vorgesehen. Der 180 cm große 20-jährige Aufbauspieler wechselte in der vergangenen Saison vom TSV Altenwalde zu den Baskets. Dort lief er in vielen Spielen auf und bekam von Trainer Dennis Tiedemann immer wieder Einsatzzeiten. Dabei wurde er immer mehr zu einem zuverlässigen Teamplayer. Die sportliche Leitung der Baskets freut sich, dass Philipp Klecha auch in der neuen Saison das Cuxhavener Trikot überziehen wird.

Ein weiteres bekanntes Gesicht im Team der Baskets ist der 197 cm große Alexander Pauli. Der 34 Jahre alte Center laboriert zur Zeit noch an einer Verletzung und wird wohl erst in der zweiten Saisonhälfte zum Einsatz kommen. Dann allerdings werden sich die Fans von ihm wieder auf einige spektakuläre Aktionen unter dem Korb freuen.

Das komplette Team wird sich am Mittwoch dem 16. September um 18.30 Uhr im und bei entsprechendem Wetter am „havenhostel“ der Öffentlichkeit – natürlich unter Coronabedingungen – präsentieren. Hierüber werden wir im Vorfeld ausführlich berichten.

error: Bilder sind geschützt!!!